The other half

snaketail

Siehste, happich gemacht! Ich pfeif auf den “Goldenen Schnitt”. Jetz sach nich, das sieht nich so gut aus. Iss sogar ne avantgardistische Schlunge.
Ein Schwank aus meiner Lehrer-Zeit: Happich meine Jugend imma in Proportionslehre untarichtet. Happich ihnen erzählt, dasses wie inne Religion iss. Da ham die Leute sich auch alles mögliche ausgedacht für das Endgültige. Kannste bei Erwin Panofsky (“Sinn und Deutung in der bildenden Kunst”) nachlesen. Und zum Schluß hat Dürer rausgefunden: “Was die Schönheit sei, das weiß ich nit.” Nebenan hat ein älterer Kollege nach byzantinischer Proportionslehre Porträts zeichnen lassen (3-Kreis-Nasen-Modul). Die sahen hinterher aus wie anne Wand gelaufen. HAR, HAR, HAR (Hust)!

9 thoughts on “The other half

  1. oh nee, das hatte ich gestern um 17:14 so nicht vorgeschlagen!
    „snaketail“ (oben) ist doch ein komplett a n d e r e s foto von deiner kleinen giftgrün-schlange „creepy“ au verflucht;
    es bleibt in der bildqualität hinter „creepy“ weit zurück; nicht nur, weil dies grüne plastik-teil inna bildmitte nicht mehr „schlängelt“ (vergl. thema), sondern einem schrank-griff ähnlich geworden ist, der mit dem nichtigen grünteil oben rechts inna ecke korrespondiert und derart unsere aufmerksamkeit tot aal substanzlos beansprucht…
    also ich haap das gemacht, diese neuformatierung von „creepy“, das tier anders im 4-eck, auch so und mal anders gedreht, ich haap dazu jetzt eine meinung, kann die bilder hier aber offenbar nicht ablegen;
    nun noch mal kurz zum goldenen schiss: im gegensatz zu tom haap ich keine verbindung zu „s c h ö n h e i t“ hergestellt, auf sowas bin ich noch nie drauf gekomm, es ging/geht hier und anderswo lediglich um ein besonderes mittel der w a h r n e h m u n g s – lenkung …(mir wird jetzt auch satt, aber „meinung“ haap ich noch imma gern) /rat!

    Gefällt mir

  2. Mann, das isses doch gerade! Die Schlunge als Schwankgriff in der total senkrechten Substanzlosichkeit. Son Schlingel wie “Creepy” kann doch jeder, bei dem ne Schlunge zu Hause schlängelt. Kann man ma sehn, in was fürner konservativen Perspektive Du befangen bist. Aba son nichtiger Schlangenschwanz – solchen Schlangenfotos gehört die Zukunft! 1.Preis in Snake-Street-Photography. Total avantgardistisch. Das grüne Geheimnis der Natur. Volle ökologische Extase. Vielleicht soga ne Marktlücke? Ich fotographier jetz nur noch Schwänze.
    Und jetz singt Van Morrison auch noch gerade: “I’m the brother of the snake …”

    Gefällt mir

  3. … für kreativen blödsinn wie puddung-gespräche imma bereit, muss aba feststellen, dass ich tot aal nicht verstehe, was du da gerade gesagt hast; vermute, dass es der versuch iss, irgendwelche funken aus dem käse von the other half zu schlagen…

    Gefällt mir

  4. Es funkt nich bei jedem gleich – zum Glück! Aba ich halte “The other half” eindeutich für das interessantere und “Creepy” für das konventionellere Foto. Und es wird deutlich, wie Du in “The other half” ganix siehst, obwohl da ein Biologe einiges feststellen könnte, was wesentlich relevanter iss, als Deine Kompositions-Zwangsvorstellungen.

    Gefällt mir

  5. stelle völlich zwanglos fest, dass du keine argumente hast oda nich rausgips (0 – nu!!), und nee, bio looge bin ich nu wirklich nich, dann soll einer von denen das ma machen und „einiges feststellen“, was hier echt relevant iss („das grüne iss ein lebendes blatt“), vielleicht kann auch wer mit anders blind oda so helfen, bin sehr gespannt, viel glück dabei!

    Gefällt mir

  6. Wände meinst, daß “Käse” n Argument iss, denn kannste gerne auf der versauert-mißgelaunten Ebene weitamachen. Aba was bleibt, iss Dein Unverständnis einmal für das, was bei WordPress rein technisch läuft, und wien Photo kein Vermeer iss. Da argumentierst Du in der gleichen Schräglage wie die Fotographen-Meista von Fotocommunity.de, die auch imma genau wissen, wo was im Bild sein muß. Die machen sogar Bildanalysen für Soft-Pornos. Das iss sehr deutsch! Sensibilität kann sich im Unwichtigen erschöpfen und gleichzeitig am Faktischen aufgrund allzu großer Ferne zum Sujet völlich vorbeigehn. Und solange Du nich zeigen kannst, wie man es bessa macht, bleibt es Mäkelei.

    Gefällt mir

  7. ja/nein, „käse“ war wirklich kein argument, „senkrechte substanzlosigkeit“ oda der „biologe“ aba auch nich; was bei wordpress „rein t e c h n i s c h“ läuft, macht mir kein „unverständnis“, das haap ich dank tom jetzt komplett vastannen, da bleipt nix;
    und ach vermeer, meinetwegen sollen hier „bildkomposition“ das unwichtige und „erschöpfte sensibilität im unwichtigen“ echt gern mist sein;
    und nun das faktische, an dem man aufgrund allzu großer ferne völlich vorbeigehn könnte? diesbezügliche beiträge („thoughts“) wären wasch weinlich hinweise darauf (wenns hoch kommt, also üba „gefällt mir“ hinaus) -und dann kommts hoch-, wie andächtig oda konzentriert sie die milch aus-/eingießt; selpstvaständlich völlich in ordnung; ebenso wie „ich trinke auch gern milch“ oda „die schlange iss aba grün“;
    das iss zwar das faktische, nicht aber der substanzielle eigentliche kern, der sich auf besondere weise mit dem problem/phänomen „zeit“ und „moment“ im bildhaften befasst…andere bildermacher haben diesen aspekt interessant anders bearbeitet … na das muss ich dir als bildmacher/-kenner ja nich weita erklärn, den anneren, die hier alle mitlesen schomma ganich…
    ich bin weit weck von „vasauatt-missgelaunt“, bin imma sehr interessiert an verschiedener ansicht, haap nich damit angefangen, nich zu vastehn, was ich gesagt habe; das warst du, als du ein völlich anderes foto hier reingestellt hast, das der vorausgegangenen basis des gesprächs übahaup gar nich entsprach, kla wirds dann dadurch „chaos“;
    chaos, das iss übrigens der eine pol von „ordnung“ („komposition“), der andere heisst „redundanz“, so etwa inna mitte davon liegt die ordnung, die dir solche probleme macht und dich so aufregt, dieses sog. „gold“; keine ahnung warum das bei dir so iss! sei doch einfach mal entspannt der erste, der bei fotos ganz „undeutsch“ ohne dieses v i e r – e c k auskommt, deine chancen dafür im urwald stehn gut!!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: